Honk Studios / Mecki-Leitseite / Vita Johann Kiefersauer / ©opyright
Seit den 1950er Jahren erscheinen Mecki-Folgen in der Programmzeitschrift HÖRZU. Der zunächst namenlose Igel war die Hauptfigur in den Puppentrickfilmen und Postkarten der Gebrüder Diehl, bis er von Eduard Rhein, dem Chefredakteur der HÖRZU von 1946 bis 1965, zum Redaktionsmaskottchen befördert wurde.

Rhein gab ihm den Namen Mecki und schrieb auch die heute noch beliebten 13 Mecki-Bücher. Das erste wurde von Reinhold Escher, alle anderen von Professor Wilhelm Petersen illustriert.

Über die Jahrzehnte wurden die Comics von einer Reihe von Zeichnern gestaltet, darunter Harald Siepermann und Volker Reiche.

 

HÖRZU 49/1961

Wer mehr über Mecki erfahren möchte, kann sich auf den folgenden Websites umsehen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Mecki

http://www.hoffmann-world.de/Klaus/Comics/Comic-Kiste/Mecki/Mecki.htm

http://www.meckifan.de/

http://www.meckiseite.de

Zu empfehlen ist auch das Buch Mecki - EINER FÜR ALLE von Eckart Sackmann, erschienen 1994 bei comicplus+ und leider nur noch antiquarisch erhältlich.

Top