Honk Studios / Bubi-Leitseite / Kontakt
Der Comic-Strip Dr. Bubi Livingston erscheint seit 1991 in der Wochenendbeilage der WAZ (Westdeutsche Allgemeine Zeitung). Es gibt inzwischen über 1000 Strips und dazu noch diverse "Bubi"-Illustrationen, die für Sonderseiten zu Weihnachten, Silverster und ähnlichen Anlässen gezeichnet wurden.

Die Figur wurde als Illustration zu einem Artikel in dem Satiremagazin Kowalski erfunden.

Der Proto-Bubi in der Kowalski Nr. 9/1988

In seinem privaten Skizzen-Tagebuch arbeitete Johann Kiefersauer mit ihr weiter. Aus diesem Material wurde das Buch "Dr. Bubi Linvingston", erschienen 1991 im Alpha-Verlag.

Bubi in "Dr. Bubi Livingston", Alpha-Verlag, 1991

Erst danach kam der Zeichner auf die Idee, diese Figur in einem Comic-Strip auftreten zu lassen. Etwa ein halbes Jahr später gab Bubi sein Debut in der WAZ ...

Bubi Livingstons erster Auftritt in der WAZ, 1991
.

Von 1995 -2003 arbeitete Johann Kiefersauer mit Ralph Ruthe als Texter zusammen. Beide kannten sich schon durch ihre Zusammenarbeit an den Birne-Comics für das Comic-Heft MIKE , ein Kundenmagazin der Genossenschaftsbanken. Zu Birne kam Ralph durch einen begeisterten Leserbrief, den er als zehnjähriger Fan, zusammen mit eigenen Vorschlägen und Entwürfen, an die MIKE-Redaktion schickte.

Seit nunmehr zwei Jahren ist Bert Henning als Texter an den Bubi-Strips beteiligt.

Top