zurück
      • 16.11.2009

        Im Netz entdeckt: Das von Martin Jurgeit moderierte Mecki-Gespräch auf der Buchmesse mit Sibylle Schumann und Annika Stein vom Esslinger Verlag, Eckart Sackmann und mir wurde mitgeschnitten von Splash Comics. Gut 30 Minuten der Aufzeichnung sind hier zu sehen.

      • Splash! Online TV
        Dieses Video ist Teil eines Berichtes, den man hier finden kann.



      • 16.11.2009

        Für wissbegierige Mecki-Fans:



        Ein Comic, der mir sehr gefällt ist Manu Larcenets "Der alltägliche Kampf", erschienen bei REPRODUKT. Er findet auch Gefallen bei den Goldhamstern, die ihn in der Mecki-Folge 39/09 lesen. Außerdem habe ich mich auch von einem Panel des Comics inspirieren lassen; hier das Original, das Zitat findet sich in Folge 39/09.





      • 24.08.2009

        Interessant für Mecki-Archäologen:



        Nicht weit vom Fundort eines Schrat-Reliefs und von Schrat-Skulpturen in Italien (siehe "Mecki bei den Etruskern", HÖRZU 32/07 - 50/07) wurde diesen Sommer auf



        der Isola del Giglio ein großer Schrat-Felsen entdeckt. Noch wird gerätselt, ob es sich um einen von Menschenhand geschaffenen Kopf oder um eine natürliche Felsformation handelt. Gesichert scheint aber die Funktion als etruskische Schrat-Kultstätte auf der kleinen Mittelmeerinsel.







        13.8.2009

        Gestern lag der neue STACHELKOPF 19 in meinem Briefkasten, die Zeitschrift des Mecki-Fanclubs. Sehr zu empfehlen, nicht nur wegen eines 11-seitigen Interviews mit ... hüstel, hüstel ... meiner Wenigkeit, sondern ganz allgemein für den Mecki-Interessierten. 36 Seiten im Format DIN A5 in bester Druckqualität, randvoll mit Illustrationen, Fotos und Artikeln zu allen möglichen Aspekten des HÖRZU-Igels.

        Zu beziehen ist der unregelmäßig erscheinende STACHELKOPF als Einzelnummer für Euro 7,90 zzgl. Porto oder als 2-er-Abo für Euro 16,- incl. Porto über uschi.herchenbach@gmx.de





      • 09.07.2009

        Der erste HÖRZU-Mecki-Band ist in den Buchläden eingetroffen! Die bei ESSLINGER erschienene Ausgabe umfasst den Jahrgang 1958 der wöchentlich in der Hörfunk- und Fernsehzeitschrift erscheinenden Mecki-Comicseiten.
        Format 22 cm x 30,5 cm, Hardcover, Euro 14,90
        ISBN 978-3-480-22578-1





      • 26.6.2009

        Für das Frühjahr 2010 ist der Start einer großen Ausstellung zu "Mecki" geplant. Die "langlebigste deutsche Comic-Serie soll", wie die Wilhelm-Busch-Gesellschaft schreibt, "erstmals in einer großen Retrospektive gewürdigt werden, die ausdrücklich das große zeichnerische Œuvre der Reihe in den Mittelpunkt stellt." Organisator und Ausstellungsort ist das Wilhelm-Busch-Museum Hannover.
        Geplant ist auch ein Ausstellungskatalog, möglicherweise in Zusammenarbeit mit dem Esslinger Verlag.



      • 05.05.2009

        Den Seinen gibt’s der Herr im Schlaf. Das hat sich endlich wieder einmal bewahrheitet! Anbei der Beweis: zwei geträumte Bubi-Ideen, aufgezeichnet um 6 Uhr morgens im Hotel Monna (!) Lisa, in Vinci, Italien.





      • 06.03.2009


        Eine gute Nachricht für alle Mecki-Fans: Dem Esslinger-Verlag gelang, was kaum noch für möglich gehalten wurde! Er hat die komplexen Urheberrechtsfragen bezüglich der in der HÖRZU erschienenen Mecki-Comicseiten gelöst und wird in Kooperation mit der HÖRZU ab Juli 2009 einen großen Teil der Comics in Sammelbänden veröffentlichen. Gestartet wird mit dem Jahrgang 1958, hier erschienen die Bildergeschichten erstmals durchgängig in Farbe (Format 23 x 31 cm, Umfang: 64 Seiten).



      • 08.01.2009

        Ui, hoppla! Schon wieder ein Jahr vorbei. Noch schnell das Neujahrskärtchen ins Netz gestellt, bevor der Alltagstrott einen wieder beansprucht.
        Wer die kleine Comic-Geschichte "Meine erste Demo" noch nicht kennt (oder noch einmal zusammenhängend lesen möchte) klickt hier. Erstabdruck in S/W erfolgte 1998 in dem CARLSEN-Band "Trau keinem über 30!". Im September und Oktober 2008 in Farbe und in 8 Bubi-Folgen erschienen in der WAZ.



      • 2013-2010

      • 2008

      • 2007


        Top